Multiplikatorenschulung2019-08-05T10:15:29+02:00

Multiplikatorenschulung

Kinder werden heute früh mit digitalen Medien konfrontiert. Wie kann man ihnen den sicheren Umgang mit digitalen Medien nahebringen? Wie kann man Informationen zu digitalen Themen kindgerecht bei Workshops in Jugendzentren oder Schulen darstellen, sodass Kinder Spaß haben und dabei Neues lernen? Welche Materialien zum Thema Digitale Bildung sind dafür empfehlenswert?
Unser Projektteam bietet kostenlose Multiplikatorenschulungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendclubs und Migrantenorganisationen sowie für Lehrkräfte an.
Bei der Veranstaltung werden Informationen zum richtigen Umgang mit den modernen Medien im praktischen Umgang vermittelt und Informationen zu digitalen Verbraucherrechten auf einfache verständliche Weise aufgeklärt. Gemeinsam mit den Teilnehmern werden Sicherheitsmaßnahmen im Internet, Einsatz der unterschiedlichen medienpädagogischen Methoden sowie weitere Erfahrungen aus dem schulischen Alltag besprochen.
Themen der Schulungen:
– Inhalte der drei Unterrichtsmodule, z. B. Kinder in sozialen Netzwerken, Urheberrecht, Kindersuchmaschinen, richtiger Umgang mit Kettenbriefen, Datenschutz, Abofallen, Cybermobbing usw. (siehe auch Startseite).
– Medienpädagogische Methoden, die während des Projekts erfolgreich erprobt wurden (z.B. die Story vom Delfin Digi und seinen Freunden, die Abenteuer im Digitalen Meer erleben)
– Empfehlungen beim Aussuchen und Anwenden der Materialien für die Vorbereitung auf den Unterricht und in Workshops (siehe auch Tipps und Downloads).
Hier geht es zum Projektflyer
Haben Sie Interesse, an einer Multiplikatorenschulung teilzunehmen?
Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail, wir teilen Ihnen gerne mit, wann die nächste Veranstaltung geplant ist.
030/204 48 59

Projektpartner:

Gefördert durch:

DIGI-MEE[H]R – Sicher schwimmen im Internet ist ein Kooperationsprojekt der Verbraucherzentrale Berlin e.V. und dem Club Dialog e.V., gefördert von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung Berlin.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detailinformationen über den Einsatz von Cookies und Services für Zwecke der Webanalyse finden Sie in unserem Datenschutz. Ok